Profil

Pia Herrmann kehrt zurück zu ihren Wurzeln, ins Zürcher Oberland, wo schon früher die Textilindustrie angesiedelt war. Ihr Handwerk hat sie in Zürich erlernt. Als Leiterin der Abteilung Mode-Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel wirkte sie jahrelang am Puls der experimentellen Kleidentwicklung mit. Mit ihrem beobachtenden, weltoffenen Blick steht sie in Kontakt mit bekannten Designerinnen und Designern der urbanen Modewelt. Ebenso inspirieren sie die Lebensweise und Kleidung von Menschen, die in Verbundenheit mit der Natur leben. Von Reisen in entfernte Länder bringt sie Erfahrungen und Ideen zurück, die in die pi.collections einfliessen. Bei der Gestaltung im Kleid steht für sie der Körper im Zentrum mit seinen klaren, weichen, kantigen, harmonischen Formen. Sie nimmt diese auf, spielt mit ihnen im Hüllen, Enthüllen, Verhüllen und führt sie stets zurück auf das Individuelle.

 

Konzept

Pia Herrmann gestaltet Kleider für eigenwillige und interessierte Frauen, die ihre Weiblichkeit wertschätzen und das Spezielle am Kleid und im Leben mögen. Die Kleider der pi.collections unterstreichen das Wohlbefinden im Körper und verleihen ihm Eleganz und Präsenz. Koketterie im Spiel mit Erotik, Klarheit und das Geheimnisvolle des Ursprünglichen wecken Neugier und Emotionen. Funktionalität betont die weibliche Flexibilität. Die Entwicklung immer wieder neu kombinierbarer Modelle, der rote Faden durch die Qualität, das sinnliche Material und das Design gleichen einem Duft, den man liebt und der ein nicht so gleich wieder loslässt: Kleider, die das Schlichte unterstreichen und in der Überraschung enden. Wiederkehrende Elemente wecken Erinnerungen an Bekanntes und tragen doch den Klang des Neuen in sich.